Jugendraum Burkhardsfelden nach über vier Jahren wieder geöffnet

Nach sehr langem Warten können sich die Kinder und Jugendlichen aus dem Ort Burkhardsfelden nun wieder über einen Jugendraum freuen. Nachdem der Jugendraum aufgrund von statischenProblemen des Archivs, welches sich über dem Jugendraum befindet, viereinhalb Jahre geschlossen sein musste, konnte eine Wiedereröffnung am ersten Juni-Wochenende erfolgen.

Im Mai 2016 gab es das erste Treffen zwischen Jugendpflegerin Stefanie Abendroth und einigen Jugendlichen, die im Herbst schon Interesse an dem Jugendraum gemeldet hatten. Hier wurden unterschiedliche Möglichkeiten einer Wiedereröffnung besprochen und welche Aufgaben, Rechte und Pflichten ein Jugendvorstand hat. Es wurde sich darauf verständigt, dass in einer Vollversammlung ein Jugendvorstand gewählt wird, der in Absprache mit der Jugendpflege den Raum selbstverwalten kann und zusätzlich an zwei Tagen der Jugendraum durch den Betreuer Bernd Paul geöffnet wird, so dass auch die Jüngeren den Jugendraum nutzen können.

Bei der Vollversammlung am 01. Juni 2016, bei der alle Jugendlichen zwischen 13 und 21 Jahren eingeladen waren, wurde dann ein siebenköpfiger Jugendvorstand gewählt. Erster Vorsitzender ist Matthias Stumpf, der von Luca Bevacgua vertreten wird. Zur ersten und zweiten Kassenwartin wurden Vanessa Grau und Malin Wendisch gewählt. Das Amt des Schriftführers und Stellvertretung übernehmen Marcel Grau und Laura Blaschke. Lauritz Nitschke ist nun Ordnungswart.

Die Jugendlichen sind schon voller Vorfreude und  haben sehr viele kreative Ideen, wie sie den Jugendraum wieder verschönern können. An erster Stelle steht aber nun auch das Aufräumen und Putzen des Raumes, der fast fünf Jahre nicht genutzt wurde. Die Drittelfinanzierung für Jugendräume sieht eine Unterstützung der Gemeinde und des Landkreises Gießens laut ihren Zuschussrichtinien für Anschaffungen vor. Dabei müssen die Jugendlichen ein Drittel selbst finanzieren. Pfarrer Sondori kam auch zur Vollversammlung und teilte den Jugendlichen mit, dass die Einnahmen des letzten Dorffestes für den Jugendraum bestimmt worden seien und hierfür größere Anschaffungen gemacht werden könnten. Weiterhin gab er ihnen die Idee mit auf den Weg, dass sie einen Tag der offenen Tür bzw. offizielle Wiedereröffnung veranstalten könnten, da das Dorffest dieses Jahr ausfalle. Die Vereine würden sie bei der Durchführung unterstützen. Die Jugendlichen werden Ende Juni eine Entscheidung treffen.

Der Jugendraum kann nun selbstverwaltet und unbetreut vom Jugendvorstand nach Absprache mit der Jugendpflege geöffnet werden. Zunächst ist dies von Freitag bis Sonntag angedacht. Laut Satzung ist dies an Freitagen und Samstagen bis 24 Uhr möglich und von Sonntag bis Donenrstag bis 22 Uhr. Zusätzlich haben alle Kinder und Jugendliche ab 10 Jahre die Möglichkeit die betreuten Zeiten von Bernd Paul zu nutzen: Montag: 16 – 18 Uhr und Mittwoch 18 – 20 Uhr.

Für Fragen und Rückmeldungen kann sich gerne an die Jugendpflege Reiskirchen, Tel.: 06408-503152 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gewendet werden.