Juleica-Ausbildung ein voller Erfolg

Juleica Auftakt 2Insgesamt 39 Aktive unter anderem aus dem Sport, der Kirche und der kommunalen Jugendarbeit

Landkreis Gießen/Heuchelheim. 39 Aktive haben die Chance genutzt, an einer 40-stündigen Jugendleiter-Ausbildung teilzunehmen. Jugendleiter sind im Verein, Verband oder in der Kommune ehrenamtlich für die Kinder- und Jugendarbeit zuständig. „Die Ausbildung bereitet die Beteiligung auf die Aufgaben etwa bei der Betreuung in Gruppenstunden, im Zeltlager, bei Ferienspielen oder -freizeiten vor“, sagt der Jugenddezernent Hans-Peter Stock.

Anfang März startete die 40-stündige Jugendleiter-Ausbildung, die jeweils im Frühjahr und im Herbst von der Jugendförderung des Landkreises Gießen zusammen mit den kommunalen Jugendpflegen angeboten wird. Von den 39 Teilnehmerinnen und -nehmern haben 25 die komplette Grundlagenausbildung absolviert. Burkhard Steinz, Bürgermeister der gastgebenden Gemeinde Heuchelheim, überreichte der ersten Gruppe zum Abschluss die Teilnahmebescheinigungen.

Die restlichen 14 Aktiven haben einzelne Themenseminare besucht, um beispielsweise ihre Jugendleitercard, kurz Juleica genannt, zu verlängern oder noch fehlende Inhalte nachzuholen. Die Jugendleiter-Ausbildung berechtigt nämlich mit einem Erste-Hilfe-Kurs und dem ehrenamtlichen Engagement dazu, die Juleica zu beantragen. Diese sorgt deutschlandweit für Vergünstigungen, zum Beispiel beim Eintritt im Mathematikum, im Kino in Gießen sowie bei der Eisdiele (weitere Informationen: www.juleica.de).

„Die Juleica ist für ehrenamtliche Mitarbeitende der Kinder- und Jugendarbeit sehr wichtig“, sagt Jugenddezernent Hans-Peter Stock. Die Ausbildung ermöglicht es, sich bewusst mit der Rolle und den selbst gewählt Aufgaben auseinanderzusetzen, eine Haltung gegenüber der Kinder- und Jugendarbeit zu entwickeln und sich auf die praktische Arbeit vorzubereiten.

Wegen der vielen Anfragen, vor allem einer Gruppe von 14 Studenten aus Gießen, Friedberg und Marburg, die einen neuen Verein gründen möchten, wurde eine zweite Gruppe mit parallelen Terminen geöffnet. Die Engagierten trafen sich im März jeweils freitagabends und samstags und erarbeiteten zusammen relevante Themen, wie beispielsweise zu Fragen der Aufsichtspflicht, der Organisation und Planung von Veranstaltungen und Projekten sowie kreativen Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit außerhalb der Schulen, der eigenen Rolle als Jugendleiterin und –leiter und zu Gruppenprozessen.

Kooperationspartner waren die Mitarbeiterinnen und –mitarbeiter der Kinder- und Jugendbüros der Gemeinden Grünberg, Linden, Wettenberg, Pohlheim und die Jugendpflegen der Gemeinden Reiskirchen, Heuchelheim und Biebertal sowie die externen Referentinnen Claudia Khan und Lisa Jung (Suchthilfezentrum Gießen) sowie der Referent Mario Hankel.

Juleica Abschluss 1„Qualifizierungsangebote für Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit sind elementar für eine gelingende Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Gießen. Die große Nachfrage zeigt, welch hoher Bedarf im Landkreis besteht“, sagt Kreisjugendpflegerin Selena Peter. Praxisnah werden pädagogische Theorien vermittelt, Methoden und Spiele ausprobiert und angewandt. Im Zentrum stehen dabei der Austausch untereinander und die Impulse der erfahrenen Referenten oder Teilnehmenden.

Die nächste Grundlagenausbildung findet im November statt und ist für alle Interessierten ab 16 Jahren offen, die sich bereits in der Kinder- und Jugendarbeit engagieren oder dies vorhaben. Zudem bietet das Programm der Jugendförderung des Landkreises Gießen weitere Fortbildungen und Tagungen, die für die Verlängerung der Juleica anerkannt sind, etwa die Fortbildung zum Thema Kindeswohlgefährdung oder der Thementag zu Vorurteilen und Rassismus gegen Geflüchtete. Weitere Informationen hierzu unter sind auf der Internetseite www.lkgi-jugendfoerderung.de zu finden.

Für weitere Fragen zur Juleica steht Selena Peter von der Jugendförderung des Landkreises Gießen (Tel. 0641 9390-9102, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zur Verfügung.