Einsparvorschläge für Reiskirchen

Logo dd8c9f34ee

Liebe Reiskirchener Bürgerinnen und Bürger,

auch im Jahr 2018 sieht sich die Gemeinde Reiskirchen einer schwierigen Haushaltslage gegenüber. Um ein Abgleiten in die Haushaltssicherung und damit eine Bevormundung durch die Kommunalaufsicht zu verhindern, sind enorme Sparbemühungen notwendig.

Zur Darstellung des Problems in Zahlen: 2017 darf die Gemeinde Reiskirchen maximal 18,1 Millionen Euro ausgeben. Die Einnahmen bewegen sich bei 18,2 Millionen Euro. Somit entsteht ein Überschuss von rd. 100.000 Euro.
Die aktuelle Haushaltsprognose 2018 mit einem Überschuss von rd. 295.000 Euro macht jedoch weitere Leistungseinschnitte, sowie Steuer- und Gebührenerhöhungen unumgänglich, die sowohl die Verwaltung als auch die Bürgerinnen und Bürger betreffen.

Fast die Hälfte der Ausgaben der Gemeinde Reiskirchen können kaum beeinflusst werden (z.B. Abgaben an den Landkreis Gießen).
Mit dem verbliebenen Geld müssen Personal bezahlt, Gebäude, Straßen, sowie Kanäle unterhalten und saniert werden, Schulden getilgt und Zinsen gezahlt werden.
Die Finanzmittel der Gemeinde Reiskirchen reichen nicht einmal für die Pflichtaufgaben. Sicher ist, dass nicht alle Pflichtaufgaben sinnvoll und nicht alle freiwilligen Ausgaben verzichtbar sind.

Unser Ziel ist ein finanziell stabiles und lebenswertes Reiskirchen.
Wir wollen neue Wege gehen. In der Beratung und Zusammensetzung des Haushaltes möchten wir durch Bürgerbeteiligung neue Sparvorschläge gewinnen und diese im Falle der Umsetzbarkeit einfließen lassen. Deshalb rufen wir die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich mit ihren Sparvorschlägen an der Diskussion zu beteiligen.

Bis zum 30. September 2017 eingereichte Sparvorschläge können zum Haushaltsplan 2018 Berücksichtigung finden. Später eingereichte Sparvorschläge können leider erst in den darauf folgenden Haushaltsjahren Beachtung finden.

Hier finden Sie den aktuellen Haushaltsplan.
Auflagen der Kommunalaufsicht des Landkreises Gießen zum Haushaltsplan.

Über das Formular auf der rechten Seite können Sie uns Ihre Einsparvorschläge schicken.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Dietmar Kromm
(Bürgermeister)