Ahnenforschung in Reiskirchen

Ahnenforschung.jpg

Herr Brückmann befasst sich eingehend mit der Ahnenforschung in Reiskirchen. Hier ein paar Auszüge aus dem Familienbuch Ettingshausen. Sollten Sie ein Buch erwerben wollen, Infos oder weitere Auskünfte (auch andere Ortsteile) benötigen steht Ihnen Herr Brückmann gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zu den Familienbüchern finden Sie Im Download-Bereich.
Das Familienbuch für Ettingshausen enthält Einträge aus den Kirchenbüchern ab 1644, diese lagern in Ettingshausen. Leider fehlen in den Kirchenbüchern die Einträge der Geburten von 1791 bis 1808 und der Sterbedaten von 1739 bis 1808. Dieses Buch soll eine Hilfe für Mitbürger sein, die ihre Wurzeln in Ettingshausen haben und ohne mühsames Nachforschen und Blättern in den Kirchenbüchern mehr über die Familiengeschichte wissen möchten.
Der Vorteil dieser Arbeit liegt darin, dass alte Kirchenbücher geschont werden, das Pfarramt entlastet wird, Zusammenhänge der einzelnen Personen und Familien schon erstellt sind. Außerdem kann die deutsche Schrift heutzutage nur selten noch jemand lesen. Leider wurden früher schon bei Einträgen in die Kirchenbücher Fehler gemacht, das eine oder andere wurde vergessen oder die Schrift war sehr unleserlich.
Zum ersten Mal wurde Ettingshausen  Anno 1286 handschriftlich erwähnt, als es jedoch schon einen festen Bestand hatte. Das Gelände des Flugplatzes, welches zu Hattenrod gehörte, wurde am 01.10.1954 nach langen Debatten als Eigentumsrecht von Ettingshausen anerkannt.
Zur Erläuterung des Familienbuches:
Im Familienbach Ettingshausen wurden alle Personen aufgeführt, die in Ettingshausen entweder geboren, getauft oder konfirmiert wurden, geheiratet haben, gestorben sind oder beerdigt wurden. Außerdem Personen, die in Ettingshausen gewohnt haben oder noch wohnen, jedoch nicht kirchlich in Erscheinung getreten sind. Die Familien sind alphabetisch geordnet nach dem Familiennamen des Vaters, auch (soweit bekannt) des biologischen, nichtehelichen Vaters. Die Familien sind zeitlich nach steigendem Hochzeitsdatum und fortlaufend nummeriert. Waren keine Daten vorhanden, habe ich sie errechnet oder geschätzt. Kinder wurden früher oft nach den Taufpaten benannt. Ein Nachname kann sich im Laufe der Jahrhunderte verändern, was wiederum die Familienzusammenstellungen erschwert.

Anschrift des Verfassers:

Hans-Karl Brückmann, Busecker Str. 9, 35447 Reiskirchen/Lindenstruth Tel.: 06408/61274
Hier geht es zu seiner Homepage