Stellenausschreibung Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug

Die Gemeinde Reiskirchen bietet eine Stelle für den

Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug an.

Wir bieten engagierten und motivierten Menschen die Möglichkeit einen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen zu leisten. Das Tätigkeitsfeld wird bei der unmittelbaren Unterstützung und Hilfe für Flüchtlinge bei Ihrer gesellschaftlichen Orientierung und Integration im Alltag sein. Der Bundesfreiwilligendienst kann zwischen 6 und 18 Monaten stattfinden. Der von Seiten uns bevorzugte Zeitraum ist 12 Monate. Wir zahlen ein Taschengeld und die Übernahme der Sozialversicherung.

 

Wir erwarten von Ihnen

  • Interkulturelle Kompetenz
  • Teamfähigkeit
  • Selbstständigkeit
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Die Freiwilligen müssen volljährig sein
  • Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Qualifikationsnachweise o.ä.) sind an den Gemeindevorstand der Gemeinde Reiskirchen Fachdienst Personal, Schulstraße 17, 35447 Reiskirchen zu richten.

Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens wird uns nur dann möglich sein, sofern der Bewerbung ein entsprechend frankierter Rückumschlag beigefügt wird. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet.

Haben Sie noch Fragen? Wir stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung!

Tel.: 06408/9590-13

Der Gemeindevorstand
der Gemeinde Reiskirchen
gez.
Kromm
Bürgermeister