Stellenausschreibung Verwaltungsfachangestellte/r

Bei der Gemeinde Reiskirchen ist im Fachdienst Zentrale Verwaltung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Verwaltungsfachangestellte/r
(Vollzeit 39,00 Std./Wo.)

unbefristet zu besetzen.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Unterstützung des Bürgermeisters bei dessen vielfältigen Aufgaben
  • Sekretariats- und Organisationsaufgaben
  • Betreuung und Bearbeitung der Städtepartnerschaften
  • Bearbeitung der Zuschüsse im Bereich des Vereinswesen
  • Allgemeine Schreibarbeiten innerhalb des Fachdienstes
  • Mitarbeit im Bereich der Gremienarbeit der Gemeinde Reiskirchen
  • Verwaltungskoordination des gemeindlichen Archives
  • Verwaltungskoordination der gemeindlichen Büchereien
  • Bearbeitung von internen Angelegenheiten (Regelungen und Anweisungen) der Gemeindeverwaltung
  • Aufgabenbereiche nach Weisung

Voraussetzungen für diese Stelle:

  • abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (m/w)
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise
  • mehrjährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • Sicherer und freundlicher Umgang mit Bürgern

Die Beschäftigung erfolgt im Angestelltenverhältnis in einer Eingruppierung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Die Gemeinde Reiskirchen hat 8 Ortsteile und ca. 10.000 Einwohner.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) werden bis zum 18.02.2018 an den Gemeindevorstand der Gemeinde Reiskirchen, Herr Krenschker, Schulstraße 17, 35447 Reiskirchen (Tel. 06408/9590-13 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erbeten.

Wir möchten Sie bitten, die Bewerbungsunterlagen nur in Fotokopien ohne Plastikhüllen, Heftmappen usw. einzureichen. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens ist nur dann möglich, sofern der Bewerbung ein entsprechend frankierter Rückumschlag beigefügt wird. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen vernichtet.

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Reiskirchen

gez.

Kromm
Bürgermeister