Trinkwasserversorgung der Gemeinde Reiskirchen: Bekanntgabe der aktuellen Untersuchungsergebnisse (September und November 2018)

Veröffentlichung - amtlich 51. Woche  / 2018

       
Trinkwasserversorgung der Gemeinde Reiskirchen
hier: Bekanntgabe der aktuellen Untersuchungsergebnisse
 (September und November 2018)

Die Wasserversorgungsunternehmen sind gemäß *§ 8 des Waschmittelgesetzes verpflichtet, jährlich den Härtebereich des Trinkwassers bekannt zu geben.

Gesamthärte des in die Ortsteile gelieferten Trinkwassers:

  1. Reiskirchen und Burkhardsfelden: Belieferung durch den Hochbehälter Buchwald
    Gesamthärte 13,7 °dH (2,5 mmol/l) = Härtebereich 2
  2. Bersrod:
    Belieferung durch die Hochbehälter Bersrod und Burgwald
     Gesamthärte 10,0 – 11,9 °dH (1,8 – 2,1 mmol/l) = Härtebereich 2
  3. Ettingshausen:
    Belieferung durch den Hochbehälter Ettingshausen
    Gesamthärte 10,8 °dH (1,9 mmol/l) = Härtebereich 2
  4. Saasen, Lindenstruth und Winnerod: Belieferung durch den Hochbehälter Burgwald
    Gesamthärte 10,0 – 11,9 °dH (1,8 – 2,1 mmol/l) = Härtebereich 2
  5. Hattenrod und Flugplatzsiedlung: Belieferung durch die Hochbehälter Hattenrod und Buchwald
    Gesamthärte 13,7 – 15,0 °dH ( 2,5 - 2,7 mmol/]) = Härtebereich 2 - 3

Das Trinkwasser ist frei von Schwermetallen, Kohlenwasserstoffen und Pflanzenschutzmitteln. Folgende Nitratgehalte (Grenzwert 50 mg/l) und pH-Werte (Grenzwert 6,5-9,5) wurden im Trinkwasser ermittelt:

 

Nitrat (mg/l)

pH-Wert

Reiskirchen und Burkhardsfelden

21,8 – 23,3

7,0 – 7,5

Bersrod

9,5 – 14,6

6,8 – 7,7

Ettingshausen

16,8

7,5

Saasen, Lindenstruth und Winnerod

8,9 – 12,5

6,8 – 7,7

Hattenrod und Flugplatzsiedlung

19,0 – 24,3

7,0 – 7,4

Weitere Auskünfte zur Trinkwasserqualität erhalten Sie bei dem Umweltberater der Gemeinde Reiskirchen, Herrn Markgraf (Tel. 06408-959034).


Reiskirchen, den 12.12.18

(Markgraf)
Umweltberater
der Gemeinde Reiskirchen